Carina Vogt: Kreuzbandriss

Erstellt am: 03.07.2019 11:29 / hn

Carina Vogt, 27-jährige Skisprung-Olympiasiegerin von Sochi hat sich beim Trainingslager der Deutschen Mannschaft in Stams (AUT) einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt für die komplette nächste Saison aus.


"Ich spürte bei der Landung einen Schmerz im rechten Knie und stürzte daraufhin. Im Anschluss war das Knie instabil und ließ sich nicht mehr belasten", so Vogt in einer Mitteilung des Deutschen Skiverbandes. Bei einer MRT-Untersuchung in München sei die Verletzung  (Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie) diagnostiziert worden. 

Bundestrainer Andreas Bauer kommentierte den Ausfall so:
"Der verletzungsbedingte Ausfall ist sowohl für Carina persönlich als auch für das gesamte Team sehr bitter. Ihr Fehlen im kommenden Winter zu kompensieren, wird eine große Herausforderung für uns alle. Wir wünschen Carina eine erfolgreiche Operation, verbunden mit einer rasche Genesung und sind uns sicher, dass sie uns im WM-Winter wieder verstärken wird."

"Oh nein, nicht Du auch noch..." kommentierte Olympiasieger Andreas Wellinger, der derzeit selber nach einem Kreuzbandriss außer Gefecht ist die Meldung seiner Mannschaftskollegin. 
Vogt hat neben dem Olympiasieg von Sochi mehrere Weltmeister-Titel im Einzel und Mixed-Team auf ihrem Konto, zuletzt gewann Vogt 2019 Team Gold bei der FIS Nordischen Ski WM in Seefeld (AUT).

Ergebnisse von Carina Vogt 

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Carina Vogt (@carina_vogt) am

Neueste Nachrichten